CSD 2021 Titel B
Allgemein,  Presse

Auf in ein buntes 2022

Zeigt Regenbogen(-flagge) in Wilhelmshaven

 

Der erste Christopher Street Day (CSD) in Wilhelmshaven ist „gerade“ erste vorbei, da steht der zweite fast direkt vor der Tür. Die aktuellen Planungen sehen den 28.05.2022 als Termin für die Demonstration und die Kundgebung in der Jadestadt vor. „Genau passend kurz vor dem „Pride Month“ * gehen wir für unsere Rechte auf die Straße“, sagt Projektleiterin Anke Hieronymus.

 

Unter dem Motto: Lieb doch wen DU willst! startet das Team des CSD WHV am 13.01.2022 wieder aktiv in die Planungen für den zweiten CSD in Wilhelmshaven. Wer auch aktiv mitgestalten möchte, kann sich gerne unter info@csd-whv.de melden.

 

„Damit die Passagen aus dem Regierungsprogramm der Ampelkoalition zum Thema LSBTIQ nicht nur auf dem Papier bleiben und wir auf die fehlenden Möglichkeiten für die queere Community hier in der Region aufmerksam machen wollen, gehen wir im Mai wieder auf die Straße. Wir freuen uns sehr darüber, dass auch in diesem Jahr unsere Oberbürgermeister Carsten Feist die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernimmt.“, so Hieronymus.

 

Auch in diesem Jahr ist es Ziel in Wilhelmshaven zum CSD möglichst viel Regenbogen zu zeigen. Schließlich gilt die Regenbogenflagge weltweit als das Symbol der homosexuellen Bürgerrechtsbewegung und als Zeichen für eine friedliche Welt. Ob an Flaggenmasten vor Firmen, am Privatbalkon, am Fenster oder an öffentlichen Gebäuden, Hotels und Geschäften: die Regenbogenflagge setzt ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit. Im letzten Jahr haben sich schon einige beteiligt und Flagge gezeigt. Neben der VHS, der Lutherkirche, der Diakonie an der Weserstraße, dem Stadttheater und einigen Geschäften in der Marktstraße wurde auch am Rathaus eine Regenbogenfahne gehisst.

 

*Der Monat Juni wird in der LSBTIQ*-Szene auch als der Pride Month bezeichnet. Dies ist auf die im Juni 1969 sogenannten Stonewall Riots zurück zu führen. Eine Reihe gewalttätiger und ungeplanter Demonstrationen zwischen der homosexuellen Gemeinschaft und New Yorker Polizisten wird als einer der wichtigsten Wendepunkte in der modernen LSBTIQ*Bewegung markiert.

 

Das Projekt CSD WHV ist gefördert aus Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung.

 

 



Bereits 0 Mal geteilt!