Regenbogen für die Stadt

Es hat sich sicher schon herumgesprochen, dass es am 04.09.2021 den ersten CSD in Wilhelmshaven geben wird. Dafür konnten wir unseren Oberbürgermeister Carsten Feist als Schirmherren gewinnen.

Aktuell sind wir auf der Suche nach Unterstützung in jeglicher Form. Großartige wäre es, wenn zum Zeitpunkt der Demo eine Regenbogenfahne in den Geschäften  gehisst würde. Die Fahne stellen wir natürlich sehr gerne zur Verfügung. Diese können ausgeliehen oder gegen einen Unkostenbeitrag erworben werden. Und falls noch Infomaterial und /oder Aufkleber ausgelegt werden könnten, bringen wir es gern vorbei. Auch suchen noch unsere Spendendosen einen schönen Platz. Sprechen sie uns an. 

Das geht per Mail info@csd-whv.de oder unter der Telefonnummer der Aids Hilfe : 04421- 211 49

Die aktuellen Planungen sehen wie folgt aus:

Die Demonstration und eine Kundgebung sind der unbedingte Kern unserer geplanten Aktivitäten. Wir werden aus organisatorischen Gründen auf Fahrzeuge in der Demonstration verzichten, es wird reine Fußgruppen geben, die auch problemlos mitten durch die Stadt ziehen können. Bei den Planungen berücksichtigen wir natürlich immer die Corona-Verordnungen.

Wir wollen die Menschen in der Stadt aufmerksam machen, Unternehmen mitnehmen und sensibilisieren! Wir streben einen gesellschaftlichen Konsens darüber an, dass Menschen homo-, bi-, trans- und intersexueller Identität gleichwertig mit der heteronormativen Mehrheitsgesellschaft sind.

Wir sehen uns nicht als Partyveranstaltung, wie es vieler Orts leider von einigen Menschen gesehen wird. Wir sind eine politische Demonstration und gerade im Wahljahr 2021 wollen wir hier vor Ort Sichtbarkeit schaffen und unsere Interessen und Ängste Kundgeben.

In unserer direkten Nachbarschaft in Polen gibt es „LSBT – freie Zonen“, auch in Russland und Ungarn ist das offen Ausleben nicht mehr einfach. In 12 Ländern der Welt steht Homosexualität immer noch unter Todesstrafe. Die Pandemie hat nicht dazu beigetragen die Menschen offener zu machen und die Vereinsamung und Ängste sind in der Community stark gestiegen.

Aber warum brauchen wir einen CSD in Wilhelmshaven?

Aktuell gibt es keinen Anlaufpunkt, kein Treffpunkt bei dem es Informationen, Unterstützung, offene Ohren oder Hilfe gibt. Gerade in einem kleinen Orten und auf dem Land braucht es Anlaufstellen für die Nöte und Ängste gerade von jungen Leuten. Darauf wollen aufmerksam machen und zeigen, dass es überall LSBTQI Menschen gibt.

Die aktive und konkrete Planung in der CSD WHV Gruppe ist am 01.04.2021 gestartet. Wir sind ein Team von 13 Teilnehmer*innen, die sich um die Organisation kümmern.

Das Organisations-Team des CSD WHV steht in engem Kontakt mit dem CSD Nordwest e.V., der den CSD in Oldenburg organisiert. Die Demonstration am 04.September 2021 ist zwei Wochen vor dem CSD in Oldenburg und sieht sich als Pre-Opening Veranstaltung für den CSD in Oldenburg